Kindertagesstätten Nordwest
Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin

Kita Ernststr.

Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin

Pädagogisches Angebot

ZIEL
...unserer Arbeit ist es, dass die Kinder
- sich in unserer Kita wohlfühlen
- Sicherheit und Geborgenheit erfahren
- Vertrauen und Selbstvertrauen entwickeln.
- Spaß am gemeinsamen Spiel haben
- über das Entdecken, Experimentieren und über das selber Tun Lernerfolge erzielen
- in Ihren Fähigkeiten gesehen, angenommen und gefördert werden.

Die Krippenpädagogik
Die Krippenpädagogik gibt jedem Kind Geborgenheit, Nähe und ein Nest, in dem Kleinstkinder in ihren ersten Entwicklungsschritten individuelle Unterstützung und Förderung erfahren und jedem Kind in der Eingewöhnungsphase / Trennungsphase, durch eine Erzieherin als individuelle Bezugsperson, den Einstieg in die Kita-Welt erleichtert

Die pädagogischen Schwerpunkte
- Beobachtung jedes einzelnen Kindes
- Umsetzung des Berliner Bildungsprogramms
- Individuelle Sprachförderung
- Bewegungserziehung in der Turnhalle der angrenzenden Schule
- Verkehrserziehung
- Außenaktivitäten im Kiez und der Umgebung
- Theaterbesuche und Besuche von anderen Institutionen (Feuerwehr, Krankenhaus etc.)
- Umwelterziehung / Naturerkundung

Leistungsangebot

In unserer Kita arbeiten wir offen, nach dem Situationsansatz.
Projekte entwickeln sich an den Themen der Kinder orientiert.
Jedes Kind wird von einer Bezugserzieherin eingewöhnt, die führt das Sprachlerntagebuch und die Entwicklungsgespräche mit den Eltern.
Im Alltag darf das Kind frei wählen wo es spielen möchte, unsere Funktionsräume sind so ausgestattet, das die Kinder ohne Unterstützung einfach loslegen können.
Für die Kinder bedeutet Spielen = Arbeit. Spielerisch erkunden sie die Welt.
Wir Erzieher sind Beobachter, unterstützen und begleiten die Kinder durch den Kita Tag.Durch die individuelle Beobachtung der einzelnen Kinder finden wir die wahren Themen der Kinder heraus und stellen sicher, das das einzelne Kind seine Interessen bei uns vertiefen und weiterentwickeln kann.

Integrationsarbeit:
Die Integrationskinder werden in der offenen Arbeit vom pädagogischen Fachpersonal betreut. Die Stützerzieherin vermittelt durch ihren persönlichen Kontakt den Kindern Sicherheit, Hilfe und eine individuelle Förderung, den Eltern gibt sie Beratung und Unterstützung. Im Team koordiniert sie die Unterstützung der Kinder mit Besonderheiten.

Ernährung:
Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht. Besondere Ernährungsbedürfnisse werden berücksichtig, wie z. B. Kleinkindkost, Diätkost und religiöse Besonderheiten.

Elternarbeit:
Gespräche, der Austausch von Informationen und ein offenes und kooperatives Miteinander sowie ein ehrliches, vertrauensvolles Verhältnis, bieten eine gute Basis für die Eltern - Erzieherzusammenarbeit zum Wohle des Kindes.

Wir bieten:
- Elternsprechzeiten
- Elternabende und
- Elternveranstaltungen
an, um den Austausch zwischen Erziehern und Eltern sowie zwischen den Eltern untereinander zu fördern und Informationen und Themen gemeinsam zu besprechen, zu diskutieren und zu erarbeiten.
Eltern beteiligen sich gerne am Geschehen in unserer Kita, wie z. B. an Kinderfesten, Ausflügen, besonderen Projekten.
In unserer Kita besteht ein Kindergartenausschuss, in dem Eltern und Erzieher gemeinsam für die Kita Wünsche und Ideen aufgreifen, diskutieren und Entscheidungen treffen.

Ausstattung

Die Einrichtung

Die Kita wurde 1960 erbaut und befindet sich im Kiez von Borsigwalde. Das Haus ist ein Flachbau und in Form eines E gebaut. Der Garten erstreckt sich der Länge nach auf der Rückseite des Hauses mit Hecken und Baumbewuchs. Die Räume haben einen direkten Zugang zum Garten der über viele verschiedene Spielmöglichkeiten bietet.
Das Gelände ist unterteilt für die Allerkleinsten und die Größeren Kinder

Der Garten für die Großen

bietet:

- Buddelbereiche, auch für Wasser- und Matschspiele
- Rutsch- und Kletterkombination
- Ballplatz und Kletterbaum
- Schaukel
- Platz zum Dreirad fahren, zum Freispiel und viele Rückzugsmöglichkeiten
- hier Gärtnern wir auch zusammen, unser Kräuterbeet im Vorgarten wurde von der Edeka Stiftung
in Zusammenarbeit mit EDEKA SCHATZ gestiftet und angelegt. Die ersten Kohlrabi haben wir
im Juni 2016 geerntet

- in einem extra Teil des Vorgarten haben wir einen Baumstamm Sitzkreis für
Bilderbuchbetrachtung 7/ Sprachförderung oder kleine Singerunden

Der Garten für die Kleinen

bietet:

- Sandkiste
- verschiedene kleine Rutschen
- Bereich zum Ball spielen und Bobby Car, Dreirad fahren
- mit den Eltern haben wir in 2015 einen Teil des verwilderten Vorgarten umgestaltet, somit
hat der Krippenbereich noch einen zweiten Garten der Naturnah belassen wurde.
Die Allerkleinsten haben die Möglichkeit auf dem Rasen zu krabbeln, Holz zu entdecken ...

Beköstigung:

Eigenherstellung